Schwarze Bühnenaushänge

Für Ihren Bühnenaushang: tief-schwarze highTex-Samte der lightSORBER Klasse

Tiefst-mögliches Schwarz für Ihr Theater oder Opernhaus bei jedem Licht- ob Glühfadenlampe, HMI, HQI, LED, etc. für Theaterhorizont, Rücksetzer, Backdrop, Gassenschal und Soffitte.

Mit der technischen Evolution der Leuchtmittel änderten sich über die Jahrzehnte die Anforderungen an schwarze Bühnenaushänge. Waren bis 1945 noch ausschließlich Leuchtmittel mit Glühfaden mit oder ohne Halogen im Einsatz, kamen ab den 1950er Jahren erstmals HMI-Leuchtmittel auf den Markt. Seit den 2010er Jahren nehmen auf LED-Technologie basierende Theaterschweinwerfer immer mehr Raum auf den Theaterbühnen der Welt ein. In den meisten Theaterhäusern werden verschiedenen Leuchtmittel parallel eingesetzt.

Je nach Technologien wird Licht mit einem typischen Spektrum emittiert - von hoch rotlastigem Licht der alten Glühfäden über Spektren der HMI/HQI-Technologie mit vergleichsweise höherem Blauanteil bis zur modernen LED-Technologie, in der das rote Farbspektrum praktisch völlig fehlt: Alles das das stellt die "Farbe Schwarz" vor enorme Herausforderungen.

Damit Ihr Bühnenaushang bei jedem Licht maximal dunkel bleibt: Bühnensamte der lightSORBER-Klasse

Damit ihr ihre Soffitten, Gassenschals, Theaterhorizonte, Rücksetzer - kurz ihr gesamter Bühnenaushang - tiefschwarz erscheint, muss er möglichst viel Lichtstrom in jeder Wellenläge des Lichtspektrums absorbieren.  Selbstredend ist Glanz dabei kontraproduktiv und muss ebenfalls vermieden werden.

 

Wir machten uns also auf den Weg, suchten nach Lösungen und fanden diese in Form neuer Färbungen und neuer Strukturen von Samten - die highTex Bühnensamte der lightSORBER Klasse waren geboren!

 

 

lightSORBER Samte - das tiefste Schwarz für Bühnenaushänge und Theatervorhänge oben

Live-Test von lightSORBER auf ihrer Bühne

Schon mehrere Bühnen testen lightSORBER Bühnensamt DD25 und D18: Die Fotos der Tests zeigen, dass lightSORBER Samte

  1. bei jedem Leuchtmittel dunkler sind [bis zu 70%, mindestens 10%]
  2. die Helligkeitsunterschiede bei Farbwechsel von Farbe zu Farbe geringer sind. Das heißt, es gibt
  3. kein Aufleuchten bei einer Lichtfarbe

 

Umstieg leicht gemacht: So wechseln Sie auf Bühnensamt der lightSORBER-Klasse, ohne gleich "alles tauschen zu müssen".

Schwarz soll die Tiefe Ihrer Bühne, Ihres Bühnenbildes optisch vergrößern. Je schwärzer der Hintergrund, desto tiefer wirkt die Gesamtheit. Beginnen Sie mit dem Einsatz der neuen lightSORBER-Samte also an den hintersten Teilen Ihrer Bühnenaushänge: setzen Sie zunächst Backdrop bzw. Rücksetzer ein und tauschen in der Folge symetrisch von hinten in Richtung Zuschauerraum Soffitten und Gassenschals. So wird ihre Bühne Schritt-für-Schritt tiefschwarz.

Verschiedene Lieferungen - verschiedene Farben? Passé!

Durch hochpräzise gesteuerte Färbeverfahren, einer peniblen Warenschau und Farbmessung bei TÜCHLER stellen wir die nach Stand der Technik genauesten Farbwiedergaben auf Samten sicher. Damit können Sie frisch produzierte und ältere Ware in Ihrem Hause kombinieren. Beachten Sie bitte dennoch, dass Samtvorhänge bei Ihnen im Haus schon vollkommen regeneriert sind und daher dunkler wirken können als frisch erhaltener Samt. Dieser Effekt ist für lightSORBER-Samte deutlich geringer als bei herkömmlichen Samten, aber immer noch gegeben. Ihr erfahrenes Beleuchterteam wird diesen Unterschied aber leicht "wegleuchten" können.


Damit auch Ihr Echosamt zum Bühnenaushang passt: Bühnensamt der lightSORBER-Typen mit akustisch wirksamer Rückenbeschichtung

Aus der jahrzehntelangen Erfahrung war uns bei TÜCHLER klar, dass es sich nur um eine Frage der Zeit handelt, bis ein Theater oder Opernhaus einen zum lightSORBER Theater-Bühnenaushang passenden Echovorhang in tiefschwarz benötigen würde. Daher entwickelten wir eine akustisch wirksame Rückenbeschichtung, die aus lightSORBER D18 und lightSORBER DD25 die perfekt passenden Echosamte macht

Übrigens: Schallgutachten nach EN 354 gibt es für alle Bühnensamte der lightSORBER-Klasse!

Bis zu 90% verbessert: Lagerfähigkeit/Reflexionstreifen und Knittererholung

Samte haben die Eigenschaft, auf der Originalrolle sogenannte „Reflexionsstreifen“ zu entwickeln. Grund dafür sind Mikrobewegungen des Materials, die unmittelbar nach dem Aufrollen beginnen und durch Spannungen, die während der Produktion in das Material kamen, abbauen. Dabei verhaken die Fasern der Samtoberfläche leicht und verhindern einen homogenen Spannungsausgleich. Das Ergebnis sind hell-dunkel-Erscheinungen auf Samt, der frisch von der Rolle kommt. Diese Streifen vergehen mit der Zeit - aber Zeit haben wir oft keine!

 

Bei lightSORBER DD25 konnten wir diesen Effekt - auch nach monatelanger Lagerung - um rund 90% reduzieren! Auch lightSORBER D18 ist in seiner Gewichtsklasse von 600g/m² ein Maßstab an Lagerfähigkeit. Falls Reflexionsstreifen auftreten bilden beide Samte diese deutlich rascher zurück als vergleichbare Samte. Gleiches gilt für Falten, die nach dem Zusammenlegen und Lagern fertiger Theatervorhänge entstehen.

So sparen Sie Zeit beim Vernähen: Die flache Webkante mit Goldfaden ist spannungsfrei und damit perfekt für schöne Nähte

Die Qualität der Webkanten hat entscheidenden Einfluss darauf, wie der Samtvorhang hängt. Spannungen und Faserwülste an der Webkante führen zu Welligkeit oder kräuselnder Naht und müssen vor dem Vernähen mühsam entfernt werden. lightSORBER Samte haben flache und spannungsfreie Webkanten, die einfach am Samt bleiben und die fertige Vorhangnaht glatt lassen.

Einfacher geht es nur mit dem TÜCHLER-Nähatelier :

Auf unseren modernen schienengeführten Nähanlagen werden Nähte über die volle Vorhanghöhe schnurgerade gesetzt. Das ist ideal für Bühnenaushänge, die ohne Faltenzugabe besonders flach hängen müssen.

 

Anzeigen als Liste Liste
pro Seite
Absteigend sortieren
  1. BÜHNENSAMT LIGHTSORBER DD 25

    Bühennsamt lightSORBER DD25 ist der Referenz Samt für von Bühnensamten, wenn es um bestes Schwarz geht. Seine spezielle lightSORBER-Konstruktion und -färbung liefern bei allen

    BÜHNENSAMT LIGHTSORBER DD 25
  2. BÜHNENSAMT LIGHTSORBER D18

    Bühennsamt lightSORBER D18 ist der Referenz Samt für 600g/m²-Klasse von Bühnensamten. Seine spezielle lightSORBER-Konstruktion und lightSORBER-Färbung mach in zum

    BÜHNENSAMT LIGHTSORBER D18
Anzeigen als Liste Liste
pro Seite
Absteigend sortieren

lightSORBER Samte: Das tiefste Schwarz für Bühnenaushänge und Theatervorhänge

lightSORBER: Der moderne Hybridmotor für verschiedene “Lichttreibstoffe“

Die Körperfarbe Ihres Bühnenaushanges entspricht im übertragenen Sinn dem Motor und Ihr Licht dem Treibstoff für Ihre Farbwahrnehmung.

Um perfekt zu funktionieren, müssen Motor und Treibstoff zusammenpassen.

Das trifft in besonderem Maße auf Vorhänge auf Bühnen zu, da Schwarz ein spezieller „Lastfall“ für das menschliche Auge ist. In den letzten Jahren wurde der „Treibstoff“ Licht durch die LED-Technologie erheblich verändert. So manche schwarze Oberfläche läuft somit „unrund“ und erscheint hell, silbrig, gräulich, knittrig - jedenfalls nicht mehr ganz so schwarz wie früher.

Ein Verbrennungsmotor braucht fossile Treibstoffe, ein Elektromotor Strom, um zu funktionieren. Nur ein Hybridmotor kann mit beidem umgehen.

Die TÜCHLER lightSORBER Samte sind solche Hybridmotoren für Schwarz: Sie tragen den blaulastigen spektralen Eigenschaften des LED-Lichts in gleicher Weise Rechnung wie dem rotlastigen Spektrum klassischer Tungsten-Leuchtmittel. Auch erscheinen sie beim gleichzeitigen Einsatz verschiedener Lichtquellen schwarz.

In einem Satz: TÜCHLER lightSORBER Samte liefern das farbneutralste Tiefschwarz für alle Lichtarten am Markt.

Bei diesen Lichttemperaturen misst TÜCHLER 

Was ist hybrid an lightSORBER Samten?

Wahrgenommene Köperfarbe kann sowohl durch die Struktur der Oberfläche als auch durch chemische Farbstoffe entstehen. In den meisten Fällen liegt eine zufällige Kombination aus beidem vor. 

Das Entwicklungsteam der lightSORBER Samte hat erstmals gezielt Textilkonstruktionen entwickelt, die bereits aufgrund ihrer Oberflächenstruktur besonders viel Lichtenergie absorbieren. Zusätzlich wurden neue Farbstoffkombinationen entwickelt, die über das gesamte Spektrum des sichtbaren Lichts ein Höchstmaß an Energie aufnehmen.

Das Ergebnis ist die einzigartig starke hybride Wirkung der lightSORBER Samte und das tiefste Schwarz auf Samt.

Schwarzer Samt “light“: 450g/m2 für das tiefste Schwarz

Bisher galt die Regel: Je mehr Flächengewicht, desto schwärzer ist der Samt. 

Die TÜCHLER lightSORBER Samt-Entwicklung zeigt, dass die Struktur der Samtoberfläche ein wesentlicher Faktor zur Lichtabsorption ist. 

Das Gewicht ist dabei lediglich Ergebnis und nicht Ursache für eine hohe Farbtiefe. Der Samt mit dem tiefsten Schwarz ist TÜCHLER lightSORBER Samt DD25 mit praktisch leichten 450g/m².

Samtgewichte spielen also für die Tiefe von Schwarz keine bestimmende Rolle.

Allerdings gibt es andere Gründe, weshalb Bühnen gerne schwere Samte einsetzen. Dazu gehört insbesondere ein schwerer Faltenwurf bei bewegten Vorhängen oder akustische Anforderungen.

Daher haben wir lightSORBER auch als 600g/m²-schweren Samt D18 - mit nur leicht verringerter Farbtiefe von Schwarz - aufgelegt.

Farbdifferenzmessung

Farbdifferenzmessung nach DIN6174*

lightSORBER Samte überzeugen durch Reflexionswerte, die im Bereich von 400-500Nm (Blau) 35% und im Bereich von
500-700Nm (Gelb bis Rot) sogar um mehr als 70% geringer sind, wie bei vergleichbaren High-End Konkurrenzsamten.

TECHNISCHE DATEN

lightsorber Samte

lightSORBER DD25

  • Gewicht 450 g/m2
  • Material 100% CO
  • Bruchkraft Kette 80kg
  • Bruchkraft Schuss 60kg
  • Bruchdehnung Kette 9%
  • Bruchdehnung Schuss 11%
  • Einsprung bei chemischer Reinigung -2%
  • Reibechtheit 3%
  • Lichtechtheit 4
  • Pflege: nicht waschen, nur chemisch reinigen, mit Perchlorethylen
  • Schallabsorptionsgrad bei Faltenzugabe 0%
    • 0,5
  • Klasse
    • D
  • bei Faltenzugabe 100%
    • 0,65
  • Klasse
    • C

lightSORBER DD18

  • Gewicht 600 g/m2
  • Material 100% CO
  • Bruchkraft Kette 70kg
  • Bruchkraft Schuss 100kg
  • Bruchdehnung Kette 13%
  • Bruchdehnung Schuss 10%
  • Einsprung bei chemischer Reinigung -2%
  • Reibechtheit 3%
  • Lichtechtheit 4
  • Pflege: nicht waschen, nur chemisch reinigen, mit Perchlorethylen
  • Schallabsorptionsgrad bei Faltenzugabe 0%
    • 0,35
  • Klasse
    • D
  • bei Faltenzugabe 100%
    • 0,60
  • Klasse
    • C

Farbtemperatur und Spektrum des Lichts sind nicht dasselbe!

Fängt eine konvexe Linse einen blauen und einen gelben Lichtstrahl auf, entsteht wieder weißes Licht. Zwei Farben, die zusammen weißes Licht erzeugen, bilden Komplementärfarben. Auch eine Mischung aus rotem, grünem und blauem Licht erzeugt weißes Licht. 

Die spektrale Verteilung des Lichts von Strahlern mit gleicher Farbtemperatur kann daher sehr unterschiedlich sein. Man spricht von sogenannten metameren Lichtquellen. Metameres Licht kann wie bei Glühlampen ein kontinuierliches Spektrum aufweisen oder sich wie bei Energiesparlampen und Flachbildschirmen auf einige schmale Spektralbänder beschränken.

TIPP: Lichtfarben unter 4700 Kelvin liefern tiefere Schwarzwahrnehmung

Auch wenn die spektrale Verteilung des Lichts von Strahlern mit gleicher Farbtemperatur unterschiedlich sein kann, so zeigt sich in der Praxis, dass Schwarz bei Farbtemperaturen unter 4700K tiefer wahrgenommen wird. TÜCHLER lightSORBER Samte sind durch deren besondere Webstruktur und den Einsatz spezieller Farbstoffe und Färbeverfahren über das gesamte sichtbare Lichtspektrum so stark lichtabsorbierend, wie kein uns bekanntes zweites Textil. Dennoch werden Sie in den meisten Fällen eine noch tiefere Schwarzwahrnehmung haben, wenn die Lichttemperatur unter 4700 Kelvin liegt.

CRI nach DIN6169
Grafik: Von Chris828 - Eigenes Werk, Gemeinfrei, Link

Es gibt kein Schwarz im Farbwiedergabeindex CRI

Die Farbe eines Gegenstandes hängt von dem Licht ab, in dem Sie ihn betrachten, genauer gesagt von den Farben (Spektrum), aus denen sich „weißes“ Licht zusammensetzt. Während das Spektrum von Glühlampen nur von deren Wattzahl abhängt, muss bei LED Leuchtmitteln und anderem Ersatz für Glühbirnen die Farbwiedergabe bezeichnet werden. Dies geschieht durch Angabe des CRI- beziehungsweise des Ra-Werts als Farbwiedergabeindex.

Nach der DIN 6169 werden 14 Testfarben festgelegt. Für diese misst man die Sekundärspektren mit der Referenz- und der Testlichtquelle. Die Abweichungen ergeben 14 Referenzwerte (Ri).

LEDs können bis zu einem gewissen Grad auf ein bestimmtes Spektrum eingestellt werden. Mit mehreren verschiedenfarbigen LEDs lässt sich eine Lichtquelle herstellen, die ein völlig anderes Spektrum hat als Tageslicht, aber trotzdem einen Farbwiedergabeindex von 90 und mehr erreicht.

Die Anzahl der Referenzfarben, die in den Farbwiedergabeindex einfließen, wurde auf 15 erweitert. Je mehr Farben bei der Berechnung des Index einfließen, umso genauer beschreibt er die Qualität des Lichts. Da ein Durchschnitt aus den verschiedenen Ri-Werten ermittelt wird, kann auch eine hochwertige Lichtquelle Schwächen bei der Wiedergabe einzelner Farben haben.

Das trifft nach unserer Beobachtung insbesonders bei Schwarz zu: keine einzige der Testfarben ist eine dunkle Farbe, geschweige denn eine Farbe, die auch nur in Richtung Schwarz geht. Daher gibt nach unserer Beobachtung der CRI keine Auskunft darüber, wie gut - oder besser - wie tief und farbneutral die häufigste Farbe auf der Bühne, nämlich Schwarz, erscheint.

Erst mit der neuen Konstruktion und Färbetechnik, die in TÜCHLER lightSORBER Samten angewendet werden, wird die „altbekannte“ Schwarzwahrnehmung wieder erreicht.

 

1) Setzen Sie ihren Samt bei Sonnenlicht ein, dann kann es zu einem Verbleichen gekommen sein.Eine Kombination mit neuen Samten ist in diesem Fall nicht empfohlen.

Copyright © 2020 Tüchler Bühnen- und Textiltechnik GmbH. Designed by WebOffice GmbH & Co. KG.