Weltweit einzigartige technische Lösung in Budapest

 

TÜCHLER im Haus der Musik in Budapest: für die schwierigsten Bedingungen wurde der T-LOK ROLLER COASTER entwickelt, der selbst sehr große Vorhänge über anspruchsvolle Höhenprofile bewegen kann. Bei fast zwei Metern Höhenunterschied und 20 Kurven wird ein 130kg Vorhang mit einer Fahrgeschwindigkeit von 30 Zentimetern pro Sekunde geöffnet und geschlossen.

 

Im Januar 2022 eröffnete das Magyar Zene Háza | House of Music Hungary und erregte dank seiner einzigartigen Architektur international Aufsehen. Es ist auch als „Liget Projekt“ bekannt: Das 9000m² große Gebäude steht mitten im Stadtwald, einem Naherholungszentrum von Budapest und Liget ist das ungarische Wort für Wald.

Das architektonische Motto des Entwurfs von Sou Fujimoto Architects lautet „Natur und Klang im Einklang“. Dazu entwarf das Architekturbüro aus Japan ein organisch-wellenförmiges Dach, das auf schlanken Stahlsäulen ruht und umlaufend mit einer im Zick-Zack laufenden zweischaligen Glaswand versehen ist.  Diese ebenfalls wellenförmig verlaufende Glasfassade bringt das Haus der Musik faszinierend gut mit der Natur in Einklang und lässt es dabei so auffällig und einzigartig wirken wie wenige andere Gebäude.

Dies ist auch dem Dach zu verdanken, ähnelt es doch dem Hut eines durchlöcherten Pilzes, an dessen Unterseite rund 30.000 goldene Blätter angebracht sind.  Die Löcher und der Blätterbaldachin lassen die riesige Dachkonstruktion federleicht und natürlich wirken.  In den Glasfronten spiegeln sich die Bäume der Umgebung und werden so – trotz ihrer Höhe von bis zu 13 Metern – ein Teil des Liget-Parks.

Einzigartige Vorhangtechnik für ein einzigartiges Haus

Die Herausforderung: Verdunkelung einer im Zick-Zack verlaufenden Glaswand, mit einer wellenförmigen Oberkante

 

Für Sou Fujimoto Architects war die japanischen Firma Nagata Acoustics tätig. Die Spezialisten sind bekannt für die akustische Gestaltung der Walt Disney Concert Hall in Los Angeles und der Elbphilharmonie in Hamburg – sie schaffen einzigartige Klangerlebnisse.

Sie entwickelten die Wand mit Zick-Zack Verlauf, die den eintreffenden Schall indirekt vom Glas reflektiert und sich ausbreiten lässt, um einen homogenen Klang zu erzeugen.

Die sich daraus und dem wellenförmigen Verlauf des Daches ergebende Linie ist ansteigend und völlig unregelmäßig und 3-dimensional. Kein bis dahin existierendes Verdunkelungssystem der Welt konnte eine solche Wand – noch dazu in den Dimensionen der Glaswände im Haus der Musik Budapest – verdunkeln.

Für Veranstaltungen müssen der große Konzertsaal sowie der kleinere Lecturer-Room abgedunkelt werden können. Die Architekten entschieden sich für den Einsatz von elektrisch betätigten Vorhängen, die im Zwischenraum der zweischalig ausgeführten Glaswände laufen sollten.

Die Steuerung: T-LOK – KNX-UDP Steuerung

 

Zur Ansteuerung der insgesamt 36 Antriebe kommt die TÜCHLER KNX-UDP Steuerung zu Einsatz. Die als Reaktor konzipierte Steuerung basiert auf Siemens Komponenten und kann wahlweise durch die vor Ort im Einsatz befindlichen KNX-Steuerungen oder über UDP angesprochen werden.
Die Ausgangsspannung der T-LOK – KNX-UDP Steuerung sind 24 Volt, die den Antrieb wahlweise über ein in der Oberkante des Vorhanges verlaufendes Kabel oder über Schleifleitungen mit Strom versorgen. Im House of Music Hungary wurde die Zuführung über Kabel eingesetzt.

Zwischen diesen Glaswänden soll der Vorhang fahren.

Budapest Liget Project, House of Music Main Concert Hall

Die Steigung des Daches ist deutlich erkennbar.

Budapest Liget Project, House of Music Lecturer Room

Die Lösung aus dem Hause Tüchler: Der T-LOK Roller-Coaster

 

Das TT2-Schienenprofil kann als eines von wenigen Vorhangschienenprofilen auch in Radien aufwärts und abwärts gebogen werden. Der minimale Radius ist dabei 30 Zentimeter. Was es bis dato nicht gab, war ein Antrieb, der einen Vorhang auf einem solchen Verlauf bewegen konnte.

Für das Liget-Projekt entwickelte TÜCHLER auf Basis des selbst fahrenden Vorhangantriebes T-LOK den T-LOK Roller-Coaster von Grund auf neu. Der T-LOK Roller-Coaster bewältigt im Betrieb Radien von 35cm ansteigend, abfallend oder konventionell verlaufend mit Leichtigkeit.

Die regelbare Fahrgeschwindigkeit beträgt dabei bis zu 35cm/sec. Seine Zugkraft von 16kg ist nur durch die Reibung des Antriebsrades auf die Schiene limitiert und kann durch die Kopplung von mehreren T-LOK Roller-Coaster Antrieben für besondere Anforderungen entsprechend erhöht werden. So wird der Vorhang hinter der Bühnenfläche mit 21m x 12,5-10,7m und 130kg im Konzertsaal bewegt.

Vorhangantrieb kletternd selbstfahrend T-LOK ROLLER-COASTER
Budapest Liget Project, House of Music

Die ansteigende Unterkante zeigt den Höhenunterschied von 180cm gut.

Budapest Liget Project, House of Music

Der Vorhang hinter der Bühnenfläche mit 21m x 12,5-10,7m; 130kg ist geschlossen.

360° -PANORAMA - click to start

360° -PANORAMA - click to start

  1. VERDUNKELUNGSSTOFF SUNBLOCK SOFT WP

    Stark verdunkelndes Doppelgewebe mit sehr weichem Griff. Verdunkelungsgrad farbabhängig bis 99,9%

    VERDUNKELUNGSSTOFF SUNBLOCK SOFT WP
    VERDUNKELUNGSSTOFF SUNBLOCK SOFT WP
    ab 30 lfm 31,44 € 26,20 €
  2. Vorhangzuganlage TT2

    Vorhangzuganlage TT2
    Vorhangzuganlage TT2
    0,00 € 0,00 €
  3. Vorhangzuganlagen - Überblick

    Vorhangzuganlagen - Überblick
    Vorhangzuganlagen - Überblick
    0,00 € 0,00 €
  4. SELBSTFAHRENDER MOTOR T-LOK

    SELBSTFAHRENDER MOTOR T-LOK
    SELBSTFAHRENDER MOTOR T-LOK
    pro Stück 2.151,60 € 1.793,00 €
  5. TT2 Vorhangzuganlage mit kletterndem Elektroantrieb T-LOK ROLLER COASTER

    TT2 Vorhangzuganlage mit kletterndem Elektroantrieb T-LOK ROLLER COASTER