Scherenhubanlage stellt goldenen Saal nach.

Die Orchestertreppe im Großen Saal - vielen auch besser bekannt als der Goldene Saal - der Gesellschaft der Wiener Musikfreunde sollte im neu errichteten Proberaum mit identischen Abmessungen nachgebildet werden.

Dieser Proberaum sollte auch mit ebenem Boden genutzt werden, ein leichtes Schaukeln oder Wippen „im Takt“ darf sich nicht auf die Podien übertragen und ebenfalls nicht „hohl“ klingen. Diese hohen Ansprüche großer Orchester - allen voran die Wiener Philharmoniker - an Präzision und Akustik, ließen nur die Entscheidung für TÜCHLER HUBPODIEN zu.

Besonderes Augenmerk wurde dabei auf die Präzision der Anlage gelegt, durften die Spalten im abgesenkten Zustand nur maximal zwei Millimeter betragen – sonst sind bei solchen Anlagen 8-10 Millimeter üblich.

 

Konstruktion & Montage & Installationen

  • 150m2 Hubpodien
  • 50m2 Hebebühne
  • Hauptsteuerungspult und Notsteuerung
  • 80x Notenpulte
  • Dirigentenpult, Cellobretter
  1. Montage + Installation

    Montage + Installation
    Montage + Installation
    0,00 € 0,00 €
    Nicht lieferbar
  2. Planung + Konstruktion

    Planung + Konstruktion
    Planung + Konstruktion
    0,00 € 0,00 €
    Nicht lieferbar